Dein Abnehmtyp steht fest!

Der Schlüssel zu deiner Traumfigur ist entschlüsselt: Erfahre die wahren Ursachen deines Übergewichts!

Abnehmtyp: “Nimmersatter”

Warnung!
Lies den folgenden Text bitte unbedingt bis zum Ende der Seite durch! Ganz am Ende habe ich einen Tipp für dich bereitgehalten, was Du als “Nimmersatter” jetzt machen kannst um abzunehmen! Verpass bloß nicht diese Chance!

Nimmersatte können einfach nicht genug bekommen. Oftmals können sie sich selber dabei beobachten, wie sie noch weiteressen, während alle anderen am Tisch schon lange satt sind.
Und wie es zurzeit aussieht, gibt es dafür einen guten Grund.
Wissenschaftler haben herausgefunden das Nimmersatte häufig einen Mangel an einem bestimmten Hormon aufweisen, dass dem Körper signalisiert: „Ich habe genug gegessen“.

Diäten mit kleinen Portionsmengen sind also der reine Horror für Nimmersatte und führen eigentlich immer zum Scheitern, weil man schließlich die ganze Zeit Hunger hat.

Nimmersatte brauchen mehr Essen um das gleiche Satt-Gefühl zu erleben, wie alle anderen Menschen. Deshalb ist es ganz normal, dass Du mehr isst, als dein Körper eigentlich braucht.

Um abzunehmen… oder zunächst einmal nicht weiter zuzunehmen…
… müssen Nimmersatte mehr Sachen essen, die helfen das „Ich bin satt“-Hormon zu produzieren.
Dann stoppt das „mehr-essen“ von ganz alleine.

Deine Antworten zeigen, dass bei dir das „Ich bin satt“-Hormon (GLP-1) weniger ausgeschüttet wird. Wenn Du und ich die gleiche Menge essen, dann fühle ich mich viel mehr satt als Du. Das macht es für deinen Körper unglaublich schwer zu sagen: „Danke, ich habe genug.“

Der Nimmersatte hat übrigens viel mit dem Daueresser gemeinsam… beiden haben dauernd Hunger…
Aber während der Nimmersatte bei einer Mahlzeit wahre Unmengen essen kann und dann für ein paar Stunden Ruhe hat… Isst der Daueresser fast durchgehend.

Hunger ist für beide Typen das ganz große Problem…

Und deshalb gilt für dich auch: Vergiss Willenskraft!
Willenskraft weckt in uns ein Bild davon die Zähne zusammenzubeißen und etwas durchzuziehen, egal wie Du dich fühlst. Du kannst das zwar theoretisch machen, aber eigentlich ist das totaler Blödsinn.
Es ist viel cleverer eine Strategie zu wählen, bei der Du keine Willenskraft brauchst…

Und das führt uns zur nächsten Frage…

Was muss ein Nimmersatter machen, um abnehmen zu können?


Die Frage lässt sich ganz einfach beantworten:

1. Sattmachende Lebensmittel essen.
2. Die Gewohnheit des Überessens ablegen.

Kommen wir zu 1.
Was genau sind sattmachende Lebensmittel?
Es gibt zwei Arten von sattmachenden Lebensmitteln:
1. Lebensmittel, die viel Eiweiß enthalten.
2. Lebensmittel, die einen niedrigen glykämischen Index haben.

Lebensmittel, die einen niedrigen ‚was‘ haben?
Einen niedrigen gly-kä-mi-schen Index…
Das bedeutet auf Deutsch eigentlich nur, dass diese Lebensmittel langsamer verdaut werden und deshalb länger und besser satt machen.

Wenn Du Lebensmittel findest, die diese 2 Bedingungen erfüllen… dann produziert dein Körper mehr „Ich bin satt“-Hormone… und Du hörst von ganz alleine auf zu viel zu essen.

2. ist da leider schon etwas schwieriger. Gewohnheiten abzulegen… ist nicht so einfach, wie wir gerne hätten. Denn selbst wenn Du komplett auf sattmachende Lebensmittel umschwingst… für dich ist es normal, der letzte zu sein der noch isst… oder noch einen Nachschlag zu nehmen.

Gewohnheiten sind bestimmte Dinge, die wir immer gleich machen… und das schon so lange, dass wir nicht einmal mehr darüber nachdenken… oder es merken.
Der Großteil unseres Tagesablaufs besteht auf Gewohnheiten.
Deswegen ist Gewohnheiten verändern nicht ganz einfach, weil wir zunächst einmal wieder aufmerksam sein müssen, für das war wie eigentlich machen.
Aber es gibt auch gute Nachrichten… Gewohnheiten sind erlernt und können durch andere Gewohnheiten ersetzt werden.
Wie genau das funktioniert… kann ich dir hier leider nicht erklären… dafür reicht der Platz und die Zeit nicht aus… Aber ich kann dir versprechen, dass ich diese Antwort habe und dir auch geben werde.

Worauf muss ich achten, wenn ich mich für eine Diät entscheide?


Ganz wichtig: Diäten mit kleinen Portionen sind der wahre Horror für Nimmersatte. Es gibt nichts Schlimmeres und nichts was weniger hilft…
Bei kleineren Portionen hast Du einfach nur die ganze Zeit Hunger… und das brauchen wahre Unmengen an Willenskraft.
Du darfst auf keinen Fall vergessen: Deine Gene haben festgelegt, dass Du nicht so leicht satt wirst, wie alle anderen… Du brauchst also eine Ernährung, die 2 Sachen gleichzeitig möglich macht:
1. Du musst so viel essen können, dass Du wirklich satt wirst
2. Die Sachen, die Du isst, müssen dich trotzdem schlank machen (und lecker schmecken)

Die meisten Diäten ignorieren das schlicht und einfach. Sie sagen eigentlich praktisch alle das gleiche:
FDH. Friss die Hälfte.
Vielleicht benutzen Sie nicht diesen Begriff, sondern verstecken es hinter Begriffen wie „Punkte zählen“ oder ähnlichem. Aber im Prinzip ist es alles das gleiche.
Du brauchst also ein Diät, die maßgeschneidert ist für Nimmersatte.
Und es gibt gute Nachrichten… es gibt genau das.

Es gibt eine bestimmte Art sich so zu ernähren, die die gleichzeitig schlank und satt macht.
Das hat etwas mit der einzigartigen Auswahl der Lebensmittel zu tun. Die richtige Auswahl sorgt dafür, dass deine Geschmacksnerven bekommen was Sie brauchen und gleichzeitig…
… genug von dem „Ich bin satt“-Hormon ausgeschüttet wird.

Für Nimmersatte klappt Abnehmen am Besten in der Gruppe! Warum?


Abnehmen in der Gruppe klappt so viel einfacher, weil man nicht das Gefühl hat dieses Kampf alleine bestreiten zu müssen. Du und ich… wir alleine haben schwache Momente, sind unsicher oder zweifeln an uns. Wenn wir uns in einer Gruppe befinden an die wir uns jederzeit wenden können, dann stärkt uns das in schwachen Momenten den Rücken.
Außerdem ist es viel schwieriger einer Gruppe von „Leidensgenossen“ den Rücken zu kehren, als still und heimlich einfach abzubrechen.

Die Menschen in der Gruppe wissen wie Du und ich uns fühlen oder gefühlt haben. Sie kennen den Rucksack aus Erinnerungen und die Unzufriedenheit mit unserem Gewicht aus eigener Erfahrung. Dadurch fühlen wir uns verstanden. Und nicht alleine.

Gerade wenn wir gestresst sind, hilft uns das enorm. Oft brauchen wir nur 1 oder 2 motivierende Worte oder einen anderen Blickwinkel. Und plötzlich ist alles doch gar nicht so schlimm. Umso besser, wenn dann noch professionelle Unterstützung dazu kommt.

Lebenslange Gewohnheiten abzulegen wird oftmals unterschätzt. Ungewünschte Gewohnheiten kommen genau dann wieder, wenn man am schwächsten ist. Eine Gruppe gleichgesinnter und ein Team aus Experten helfen immens. Der Weg zur Traumfigur kann ein Alptraum sein oder eine wundervolle Erfahrung.

Es wäre wirklich toll, wenn ich dir ein Rezept ausstellen könnte, wie Du genau schlank wirst…
… und das kann ich auch.

Es gibt eine genaue Strategie für dich, wie Du als Nimmersatter am einfachsten und schnellsten schlank wirst.
Genau diese Strategie hat schon etlichen Nimmersatten vor dir geholfen… und kann deshalb auch für dich die langersehnte Erlösung sein… Wie genau das funktioniert erfährst Du auf der nächsten Seite…

Click Me!